VWL | Ghostwriter-24, Ghostwriter, Akademischer Ghostwriter, Akademisches Ghostwriting

Ökonomie: Meritokratie

Fairness, Gerechtigkeit, Meritokratie, die drei Konzepte sind miteinander verwandt oder doch zumindest mit einander verbunden. Fairness bezieht sich auf die Art der Behandlung von Akteuren, Gerechtigkeit darauf, dass die Relation der Behandlung die unterschiedliche Leistung in Rechnung stellt und Meritokratie scheint eine Klammer über beide zu bilden. Amartya Sen hat dies im Jahre 2000 wie ...

Ökonomie: Asset Specificity

Die Spezifizität von Assets spielt im Rahmen der Transaktionskostentheorie und für die Frage des Make or Buy eine große Rolle. Die Idee einer Spezifizität von Assets und somit eine Spezifizität, die bei gegebener asymmetrischer Information Möglichkeiten für opportunistisches Verhalten bereitstellt, stammt im Wesentlichen von Oliver Williamson. In seinem 1985 erschienenen Buch “The Economic Institutions of ...

Ökonomie: Rationale Bubbles

Der Alltagsverstand will es so, dass ein Crash, eine Finanzkrise, eine Spekulationsblase das Ergebnis irrationalen Handelns von Akteuren ist, mit denen die Gier durchgegangen ist. Eine Finanzkrise ist entsprechend das Ergebnis unverantwortbarer und vor allem nicht rationaler Entscheidungen, die mit dem Ziel eigener Bereicherung und ohne Rücksicht auf Verluste getroffen wurden. Soweit der Alltagsverstand, wie ...

Statistik: Autopsie der Regressionsgleichung

Regressionsanalysen gehören zu den am häufigsten durchgeführten Analysen in den Sozialwissenschaften. Aber was besagt das Ergebnis einer Regressionsanalyse? Was hat es mit der Regressionsgeraden auf sich, was bedeuten die Regressionsgleichung. Wie immer bei solchen elementaren Fragen, weiß Jürgen Bortz die Antwort. Ausgangspunkt der Antwort ist die allgemeine Regressionsgleichung: (1) y = bx + a “In ...

VWL: Finanzkrisen

Das Auftreten von Finanzkrisen ist für die einen eine Form von Katastrophe, andere sehen darin eines der wenigen stabil wiederkehrenden Ereignisse, über die die Finanzwelt verfügt, wieder andere sehen in Finanzkrisen rational bubbles, Selbstreiningungsmechanismen, die dazu führen, dass unproduktiv geparktes Kapital freigesetzt und der Markt verdünnt wird. Franklin Allen und Douglas Gale haben sich die ...

Ökonomie: Transaktionskosten

Das Konzept der Transaktionskosten ist in der Ökonomie zwischenzeitlich sehr heimisch, vor allem in der Neuen Institutionenökonomie, es ist so heimisch, dass kaum noch jemand genau weiß, was mit Transaktionskosten eigentlich gemeint ist und welche Konsequenzen sich daraus ergeben, wenn Transaktionskosten in Analysen unberücksichtigt bleiben. Welchen massiven Bruch die Einführung von Transaktionskosten in ökonomischen Modellen ...

BWL: Management und Emergenz

In den letzten Jahren sind eine Reihe von Managementmodellen und neuen Führungstheorien aufgekommen, die die nicht-Linearität von Handlung und Handlungsbeziehungen innerhalb von Unternehmen betonen und daraus die Notwendigkeit ableiten, z.B. Führung reaktiv zu gestalten und auf das Setzen von Randbedingungen zu reduzieren. Die entsprechenden Lehren beziehen sich auf Forschung aus dem Bereich der Chaostheorie und ...

VWL: Wachstum

Wachstum ist irgendwie in Verruf geraten. Fast so, als wäre wirtschaftliches Wachstum, das den Wohlstand, von dem wir alle leben, erst ermöglicht hat, eine schlechte Sache. Heinz Paqué hat dem Wachstum ein ganzes Buch gewidmet und kommt zu dem folgenden Ergebnis: “Mit der Zunahme der Skepsis gegenüber den Wachstum nahm der Glaube an den Fortschritt ...