Ghostwriting | Ghostwriter-24, Ghostwriter, Akademischer Ghostwriter, Akademisches Ghostwriting

Pädagogik: Soziales Kapital

Der Begriff des Sozialen Kapitals geht auf James S. Coleman zurück, einen Ökonomen. Entsprechend beschreibt soziales Kapital die Kapitalien, die aus sozialen Beziehungen gewonnen werden können. Von dieser eng begrenzten Bedeutung aus hat der Begriff ein reges Eigenleben entwickelt und ist in einer Vielzahl von Disziplinen der Sozialwissenschaften zur festen Größe geworden. Entsprechend ist er ...

Zeitgeschichte: Anti-Liberalismus

Liberalismus gibt es in einer politischen und in einer ökonomischen Variante. Politischer Liberalismus ist am Individuum ausgerichtet und verlangt Willens-, Meinungs- und Handlungsfreiheit. Ökonomischer Liberalismus überträgt die menschlichen Freiheiten auf die Ebene wirtschaftlicher Handlungen und verlangt ein Umfeld, das frei von Eingriffen, Zwängen und Regulationen ist, um auf diese Weise, einen freien Tausch zu gewährleisten. ...

Soziologie: Gewachsene und hergestellte Professionalisierung

Wilenskys Modell der Prefessionalisierung und emprische Befunde für Deutschland und das Vereinigte Königreich Aus dem Jahr 1964 stammt ein Aufsatz von Harold L. Wilensky, der sehr bekannt geworden ist und in den Sozialwissenschaften als ein Klassiker gilt, nämlich Wilenskys Aufsatz über „The Professionalisation of Everyone“. In diesem Aufsatz berichtete Wilensky über die Ergebnisse, die seine ...

Happy New Year 2018!

Wir wünschen allen unseren (potentiellen) Kunden ein Frohes und vor allem erfolgreiches Neues Jahr. Für uns war das Jahr 2017 ein erfolgreiches Jahr, in dem wir weiter gewachsen sind. Wir sind besonders stolz darauf, dass rund 80% unserer Kunden durch die Empfehlung anderer Kunden zu uns kommt. Ein großer Vertrauensbeweis und der beste Beleg für ...

Qualitative Inhaltsanalyse: Gütekriterien

Viele, die sich heute von qualitativen Methoden einen empirischen Touch in ihrer Arbeit erhoffen, ist nicht oder nicht mehr klar, dass es normalerweise zur Anwendung einer qualitativen Methode gehört, die Güte der eigenen Analyse zu prüfen. Mayring behandelt die entsprechenden Möglichkeiten, die Güte der eigenen qualitativen Inhaltsanalyse zu bestimmen auf den Seiten 109 bis 115 ...

Neuroökonomie – Neuromarketing

Neuroökonomie - Neuromarketing
Der technische Fortschritt hat es ermöglicht, dass mit Hilfe verschiedener Formen der Scannertechnik, die vom “einfachen” Elekroenzephalogramm bis zur Magnetenzephalographie reicht (Kenning & Plassmann 2005), Ort und Dauer von Gehirnaktivitäten gemessen werden können. Diese neue Möglichkeit kann dazu genutzt werden, physische Aktivitäten im Gehirn abzubilden. Dies nährt die unterschiedlichsten Hoffnungen. So preisen Kenning und Plassmann ...

Bildung: Freie Schulwahl ist bestes Mittel gegen Chancenungleichheit

Wettbewerb unter Schulen, Schul-Voucer, die jedem Schüler die Möglichkeit geben, die Schule seiner Wahl zu besuchen, das sind zwei Zutaten, die nachweislich dafür sorgen, dass die soziale Ungleichheit bei der Bildung reduziert wird. Besonderd Gary Becker hat sich für School Vouchers stark gemacht und mit Erfolg dafür geworben, Wettbewerb zwischen Schulen und Wahlfreiheit für Schüler ...

Statistik: Zeitreihen glätten

Das Glätten von Zeitreihen hat keine ästhetischen Ursachen. Es ist ein Mittel, das dabei hilft, den Überblick zu bewahren, und es ist ein Mittel, ein sehr einfaches und leicht handhabbares Mittel, um Vorhersagen zu machen. Wir stellen dies am Beispiel exponentieller Glättung (exponential smoothing) dar: “Another method of smoothing a time series, which also serves ...

Sozialpsychologie: Tajfel über Stereotype

Wenn heute die Rede auf Stereotype kommt, dann ist damit häufig bereits eine negative Wertung verbunden, denn Stereotypisieren gilt als negative Tätigkeit, fast schon als eine Form der Diskriminierung. Das war nicht immer so. Bereits Gordon Allport hat 1954 auf die kognitive Funktion von Stereotypen hingewiesen. Einige Jahre später (1981) hat Henri Tajfel die normative, ...

Soziologie: Kulturkritik und Frankfurter Schule

Die Frankfurter Schule wird häufig auf Jürgen Habermas verkürzt. Die Geschicht der Frankfurter Schule beginnt jedoch bereits in der Weimarer Republik und erstreckt sich über einige Jahrzehnte. Zur Frankfurter Schulen zählen nicht zuletzt Theodor Adorno, Max Horkheimer, die mit der Dialektik der Moderne wohl das bekannteste und gleichzeitig am wenigsten lesbare Werk der Frankfurter Schule ...