Ökonomie: Entwickungshilfe führt zu GewaltGhostwriter-24 | Ghostwriter-24, Ghostwriter, Akademischer Ghostwriter, Akademisches Ghostwriting

Ökonomie: Entwickungshilfe führt zu Gewalt

Entwicklungshilfe wird immer mit den besten Absichten gegeben. Nicht, dass Entwicklungshilfe ein Mittel wäre, um die heimische Sozialindustrie anzukurbeln. Vielmehr geht es darum, Menschen vor Ort zu helfen, mit Projekten und vor allem mit finanziellen Mitteln.

Development aid 2Nun zeigt eine Untersuchung, die u.a. Benjamin Crost von der University of Illinois zu verantworten hat, dass Entwicklungshilfe nicht nur nichts Gutes bewirkt, sondern dazu führen kann, dass Gewalt steigt und als Folge die Anzahl der Opfer von Gewalt. Gezeigt hat Crost dies am Beispiel der Philippinen, auf denen seit Jahren ein Konflikt schwelt, der einem sektoralen Bürgerkrieg gleicht.

Auf der Basis der 25% ärmsten Kommunen der Philippinen, die sich für Mittel aus einem Projekt bewerben konnten, kann Crost zeigen, dass die Kommunen, denen Mittel zugesagt wurden, im Vergleich zu denjenigen, denen keine Mittel zugesagt wurden, mit einem Anstieg von Gewalt und entsprechend Opferzahlen zu kämpfen hatten. Crost erklärt dies damit, dass Rebellen, die in diesen Kommunen oder in der Umgebung aktiv sind, kein Interesse daran haben, dass die philippinische Regierung in einem positiven Licht erscheint, z.B. indem sie mit Hilfe von Entwicklungshilfe-Geldern die Situation vor Ort verbessert:

“The insurgents don’t want the aid to come at all, because they don’t want the government to have a success story … They don’t want citizens to think that the government is trying to do something good for them, because that might undermine support for the insurgents”.

Ghostwriter-24

Wenn Sie Entwicklungshilfe sinnvoll einsetzen wollen, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir helfen in allen wissenschaftlichen Fragen weiter und stellen sicher, dass Ihre Mittel einer richtigen und effizienten Verwendung zugeführt werden.