Ghostwriting: Vorstellung und RealitätGhostwriter-24 | Ghostwriter-24, Ghostwriter, Akademischer Ghostwriter, Akademisches Ghostwriting

Ghostwriting: Vorstellung und Realität

ComputerAkademisches Ghostwriting ist in den letzten Jahren ziemlich ins Gerede gekommen. Zu Unrecht, denn Plagiatsaffären, wie die derzeitige Saga um die Bundesbildungsministerin Annette Schavan oder die Affäre um den ehemaligen Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg haben nichts mit akademischem Ghostwriting zu tun. Im Gegenteil: Hätten Frau Schavan und Herr zu Guttenberg die Dienste eines guten akademischen Ghostwriters nachgefragt, sie hätten mit Sicherheit keine Arbeit abgegeben, die den Verdacht, dass der Ersteller ein Plagiat-Künstler ist, nährt oder bestätigt, denn: gute akademische Ghostwriter haben einen Berufsethos, der es ihnen verbietet, die Arbeiten von anderen zu kopieren und sich aus dem Internet Textfragmente zusammen zu klauben.

Ein guter akademischer Ghostwriter zeichnet sich dadurch aus, dass er Spaß am wissenschaftlichen Arbeiten hat. Ihn reizt die Vielfalt der Themen, die ein akademischer Ghostwriter im Verlauf seiner Karriere bearbeiten kann. Ein guter akademischer Ghostwriter schreibt deshalb jeden Text von der Pike auf selbst, schon weil das, was er als Plagiat benutzen könnte, seinen eigenen Ansprüchen nicht genügt. Deshalb sind die Textvorlagen, die ein guter akademischer Ghostwriter erstellt, für Studenten und Promovenden so wertvoll, denn Sie erhalten ein Unikat, das die wissenschaftliche Auseinandersetzung des akademischen Ghostwriters mit einem Fachgebiet, einer konkreten Aufgabe darstellt.

Folglich kann man von einem guten akademischen Ghostwriter und den Vorlagen, die er liefert, sehr viel lernen, etwa, wie man an ein Thema herangeht, wie man einen wissenschaftlichen Text aufbaut, wie man sicherstellt, dass ein Thema umfassend bearbeitet ist ohne dabei die Leser auf halber Strecke zu verlieren. Studenten und Promovenden können sich auf der Grundlage der Vorarbeiten des akademischen Ghostwriters ein gutes Bild von einem Gegenstandsbereich machen und darüber hinaus die eigene Arbeit am vorgegebenen Standard ausrichten. Hier erfüllen gute akademische Ghostwriter zudem die Funktion eines Lehrenden, denn die Standards an manchen deutschen Universitäten sind so weit abgesunken, dass nur noch selten, wenn überhaupt Bibliographierkurse angeboten werden. Ein guter akademischer Ghostwriter beherrscht das Zitieren in Fußnoten und im Text (amerikanisches Zitieren) und weiß, worauf es ankommt, so dass Studenten und Promovenden, die ihr Studium ohne die Kenntnis, dass ein direktes Zitat die Angabe einer Seitenzahl erfordert, absolvieren konnten, etwas lernen.

Ein guter akademischer Ghostwriter kann Studenten und Promovenden auch mit den Fertigkeiten und Fähigkeiten vertraut machen, die man an manchen Universitäten, vermutlich weil viele dort beschäftigten Dozenten sie auch nicht beherrschen, als gegeben voraussetzt: Ich rede vom Aufbau einer Arbeit, von der Konzeption, der Anlage einer Arbeit, von der Frage, wie man und wo man Zitate in den Text einbaut, wie man aus einem Datensatz statistische Ergebnisse gewinnt, die Sinn machen und wie man die Ergebnisse durch eine Theorie und daraus abgeleitete Hypothesen vorbereitet und vieles mehr.

Ein guter akademischer Ghostwriter ist somit viel mehr als der Produzent eines wissenschaftlichen Textes. Er ist akademischer Lehrer, gibt Hilfestellung und füllt die Lücken, die die Ausbildung an leider immer mehr deutschen Universitäten lässt.

Und woran erkennt man einen guten akademischen Ghostwriter?

Ganz unbescheiden, an Texten wie diesem.

Man erkennt ihn daran, dass er inhaltlich auf Anfragen antwortet und keine Standardtexte schickt, die auch der Amtsleiter in Wanne Eickel hätte verfassen können.

Man erkennt ihn daran, dass er nachfragt, sich Informationen schicken lässt, um seine Leistung genau auf die Bedürfnisse von Kunden zuzuschneiden und nach Aufwand zu berechnen.

Und man erkennt ihn daran, dass er in allen Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens ein kompetenter und versierter Ansprechpartner ist.

Und wenn Sie jetzt eine Anfrage an einen guten akademischen Ghostwriter richten wollen, dann nutzen Sie bitte